Einlegespäne für Streichinstrumente

strspan.jpg (5895 Byte)

Aus unserem Programm von Spänen bieten wir Ihnen Holz- und Fiber-Einlegeadern für Ihre Streichinstrumente an.

Durch unser Produktionsverfahren haben diese Späne eine hohe Maßgenauigkeit und weisen sehr gute Verarbeitungseigenschaften auf.

So können Sie zum Beispiel Fiberspäne in ein heißes nasses Tuch einwickeln, und etwa nach 10 Minuten sind diese Einlegeadern so beweglich wie eine Kordel. Holzspäne sind schon bei 70 - 90oC gut zu biegen. Dabei werden Sie feststellen, dass sich in beiden Fällen die Verleimung der Späne sich nicht löst und die Maßgenauigkeit unverändert bleibt.


Beispiele (Diashow)


Durch unseren umfangreichen Lagerbestand sind wir in der Lage den Auftrag kurzfristig nach Ihren Wünschen auszuführen. Wir haben ständig u.a. Fiber (schwarz + weiß) - Ahorn (natur) - schwarz durchgefärbtes Holz - Birnbaum und Pappel in verschiedenen Stärken ab 0.3 mm aufwärts bis 1.5 mm an Lager. Die Späne werden in 800 mm Länge und in gerader Form angeliefert. Bei der Schnittstärke (Einlegetiefe) richten wir uns nach Ihren Wünschen.

Wir sind auch in der Lage, Ebenholz-Ahorn-Ebenholz von Violin- bis Basspäne herzustellen und zu liefern. Die Preise hierfür können wir Ihnen mitteilen, wenn wir die genauen Maße und Abnahmemengen kennen. Bitte sprechen Sie uns an.

Um bei größeren Mengen für Sie optimale Konditionen zu erreichen, bieten wir Ihnen an, Ihren Jahresbedarf an Einlegespänen bei uns zu ordern, die wir Ihnen dann in bequemen Teillieferungen zusenden werden. Wir hoffen, Ihr Interesse geweckt zu haben, und senden Ihnen gerne kostenlose Muster zum Ausprobieren zu.

 

Wenn Sie unser gesamtes Lieferprogramm interessiert, schicken Sie uns eine Mail. Sie bekommen dann einen Benutzernamen und ein Passwort, mit dem Sie Zugriff auf unsere Katalogseiten haben.
Falls Sie vorab ein Arbeitsmuster benötigen, können Sie auch dieses per Mail anfordern.

Hier geht's zu den Katalogseiten:

Katalog (Späne für Streichinstrumente).
Preisliste
Bestellformular

Zum Anzeigen der PDF-Datei wird das Programm Acrobat Reader benötigt, welches Sie unter http://adobe.de kostenlos downloaden können.